Beiträge

Beim Kauf eines Blitzes ist Leitzahl ein sehr wichtiger Punkt bzw. ein wichtiges Verkaufsargument. Doch was bedeutet der Wert?
Leitzahl 10 bedeutet zB. dass der Blitz 10m blitzt bei Blende 1 und bei ISO 100. Die Formel für alle Mathematiker unter euch findest du hier;-) Bei eingebautenBlitzen ist die Leitzahl so zwischen 10 und 12 und bei Systemlitzen bis ca 60. Achte beim Blitzvergleich aber darauf, ob die Hersteller auch mit 100 ISO die Leitzahl angeben. Denn hier gibt es keine Norm. Das bedeutet, dass ein Hersteller mit höheren ISO auch die höheren Werte erhält und so anpreist. Die Leitzahl hängt zudem auch vom Leuchtkegel ab der normalerweise mit 35mm berechnet wird.
Je höher der Wert desto weiter kann das Objekt noch richtig beleuchtet werden mit dem Blitz. Die Entfernung rechnen die meisten Systemblitze schon selbstständig aus und zeigen dies im Display an.
Die meisten Hersteller haben mehrere Systemblitze im Angebot. Dann stellt sich auch die Frage “Benötige ich immer die grösste Leitzahl”.
Eine grosse Leitzahl ist von Vorteil, wenn du
  • gerne gegen die Sonne blitzt
  • grosse Gruppen fotografierst
  • viel mit geschlossener Blende fotografierst
  • deine Kamera mit höheren ISO Probleme hat (rauschen)

Schlussendlich hat es auch ein wenig mit dem Budget zu tun. Ist Geld kein Thema, dann ist der teuerste immer der bessere. Und sonst reicht vielmals schon der preislich günstigere. Wichtig ist aber, dass der Blitz schwenkbar ist.

Weitere Tipps findest du auf meinem Blog oder bei meinem Einsteigerkurs

blitz

 

Vielmals sehe ich Workshopteilnehmer die bei ihrer Kameraeinstellung RAW und JPG eingestellt haben. Und nach meiner Frage nach dem Warum erhalte ich meistens ein Achseln zucken. Sofern zeitgleich mit beiden Formaten fotografiert wird, bedeutet dies ja folgendes. Ich arbeite mit der besten Qualität (RAW) und einer komprimierten Version (JPG).

Und wenn man nun zu Hause ist wird sich wohl keiner für die Datei entscheiden die schlechteren Bildinformationen hat. Also für was soll ich meine Speicherkarten mit Daten füllen die ich eh nicht verwende?

Wenn ich fotografiere (egal ob es privat meine Kinder sind oder eine Hochzeit) möchte ich IMMER die BESTE Qualität. Auch wenn ich am Schluss nur eine kleine Datei benötige. Die einzige Ausnahme die ich mache ist, wenn ich an einem Event oder einer Hochzeit bin und Kunden direkt vor Ort schon Bilder zeigen möchten. Dann speichere ich in beiden Bildformaten, da es dann schnell und vor allem kompatibel sein muss.

_Q2P3986RE