Wer kennt es nicht. Man hat Lust auf ein Fotoshooting im Studio, Outdoor oder in einem Mietstudio. Man ruft eine Kollegin an oder bucht ein Model und macht den Termin aus. Man sendet noch schnell die Adresse, die Zeit und schreibt meistens immer “Nimm mal genug Klamotten mit”. Meistens kommen noch 2-3 Fragen vom Model und irgendwie klappt es dann ja doch super.  Aber du willst ja, dass du besser wirst, egal ob fotografisch oder auch organisatorisch. Und du willst dich doch auch abheben von den anderen, oder? Dann arbeite professionell und erstelle ein kleines Konzept für das Fotoshooting.

Warum ein Konzept? Damit du besser vorbereitet bist und somit die Qualität deiner Bilder steigerst

  • Alle Beteiligten haben alle wichtigen Infos
  • alle kennen das Ende des Shootings und arbeiten fokussierter
  • man weiss die Bilder werden sollten
  • jeder weiss wer was vorbereiten muss

Was gehört meiner Meinung nach in ein Shooting Konzept (bei TFP Shootings)

  • Datum und Treffpunkt
  • Start & Ende Shooting!
  • Handynummer der Beteiligten
  • Model muss gestylt kommen / wird gestylt / kann sich vor Ort stylen
  • Was muss Model mitnehmen (genau beschreiben) – halte dich an die Mood Bilder
  • Mood Bilder (Bilder die du im Netz gefunden hast die du umsetzen möchtest)
  • Ziel des Shootings
  • Thema Verpflegung
  • Bei Outdoor Shootings – wann wird bestimmt ob das Shooting wetterbedingt verschoben werden muss
  • sofern Makeup Artistin dabei ist – 1-2 Bilder vom Model (am besten unretuschiert und natürlich)
  • sofern jemand Kleider / Schuhe organisieren (Kleidergrösse, Schuhgrösse, Masse Model, Haarfarbe, Augenfarbe)

Plane dein nächstes Shooting ! Du wirst sehen du befasst dich schon im Vorfeld vertiefter mit dem Thema. Und du hast weniger Aufwand mit hin und her schreiben und Fragen beantworten. Zudem kannst du deine Bilder mit denen der Moods vergleichen und siehst deine Schwachstellen.  Und so wirst du dich stetig verbessern.

PS. Wer besser werden möchte muss etwas ändern.

kontakt

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.