Hast du ich schon mal gefragt für was die Einstellung ISO an deiner Kamera ist?

Der ISO Wert hat neben der Blende und der Verschlusszeit ebenfalls einen grossen Einfluss auf die Belichtung des Bildes.

Die ISO-Empfindlichkeit regelt also die Lichtempfindlichkeit des Sensors.

Wann wird also nun welcher ISO-Wert benötigt?

Ist viel umgebungslicht vorhanden (tagsüber bei Sonnenschein oder leichter Bewölkung) kann ein ISO-Wert von 100 oder 200 verwendet werden.

Ist der Himmel beispielsweise bedeckt kann der ISO-Wert auf 400 bis 800 eingestellt werden.

Bei Dämmerung, schlecht ausgeleuchteten Innenräumen oder nachts sollte der ISO-Wert auf 800 bis 3200 eingestellt werden.

Hier ist jedoch darauf zu achten, dass das Bildrauschen bei höherem ISO-Wert immer mehr zunimmt.

Das Linke Bild ist mit ISO 100 aufgenommen. Das Rechte Bild mit ISO 12800. Hier kann mann vor allem im weissen Bereich der Uhr ganz klar sehen, dass das Bildrauschen zunimmt. Je nach Qualität der Kamera ist der Unterschied stärker oder schwächer zu sehen.

Weitere Fototipps für dich

Gerne sende ich dir viele weitere Tipps & Tricks. Zudem schenke ich dir mein Posing EBook fürs eintragen

 

Du willst mehr über die Funktion und die Einstellungen deiner Kamera wissen?

Dann besuche doch einen unserer Einsteigerkurse! Hier kommst du zu unseren Kursen.

Du willst mehr Informationen und weitere wichtige Tipps für die Fotografie? Dann trag dich doch gleich hier auch noch für unseren Newsletter ein. 🙂

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.